Vorbereitungsspiel beim TSV Trudering am 04.03.2018

Folgende Jungs nahmen teil:

Shantina – Moritz L. –  Felix  – Fynn –  Vincents – Johannes – Sakfan – Pierre –   Benno – Tolga –  Yared – Eliah – Lorik

Coach: Benni Heilig

 

Die Rückrunde steht vor der Tür und Benny wollte die Gelegenheit nutzen, zu testen, wo die Jungs nach den Wochen in der Halle stehen. Trudering war in der Vergangenheit immer ein harter Gegner und damit ein richtiger Gradmesser für die anstehenden Spiele.

Unsere Jungs hatten gleich den Vorwärtsgang eingelegt und bereits in der 3. Minute gelang Sakfan nach schönem Zuspiel von Felix das 0:1. Natürlich hatten wir jetzt mit einer heftigen Reaktion der Gastgeber gerechnet, aber nichts. Im Gegenteil, das Spiel fand weiter nahezu ausnahmslos in der Truderinger Hälfte statt. Und völlig logischerweise fiel in der 13. Minute der zweite Treffer für Phönix. Vincents mit Ballgewinn an der Strafraumgrenze und dann zog er sofort ab zum 0:2. Das Spiel ging weiterhin nur in eine Richtung, bis Shanti in der 25. Minute, nachdem sie zuvor nur durch Rückpässe ins Spiel einbezogen wurde, nun tatsächlich bei einem Angriff der Gastgeber zur Stelle sein musste.

Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin, denn Trudering konnte nicht und Phönix wollte nicht. So ging es mit einer mehr als verdienten 2:0-Führung in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Angriff über links durch Eliah, der im Strafraum gelegt wurde. Das sah der Schiedsrichter auch so und zeigte auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sakfan in der 37. Minute souverän zum 0:3. Es ging weiter wie zu Beginn der 1. Hälfte, ein Spiel auf das Tor von Trudering. Und in der 41. Minute scheiterte Vincents am Pfosten.

In der 42. Minute dann auch Trudering mal offensiv vorhanden, doch der Schuss ging deutlich links am Tor vorbei. Danach neutralisierten sich die beiden Mannschaften wieder bis Trudering nach einer Ecke in der 53. Minute doch völlig überraschend der Anschlusstreffer zum 1:3 gelang. Und dann gings wieder ohne richtigen Zug hin und her. Und in der 65. Minute dann die zweite Überraschung in diesem Spiel. Nach einer Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr kam der Truderinger Spieler völlig frei zum Abschluss und nutzte dies zum 2:3. Sollte das Spiel hier etwa noch kippen? Die Effizienz von Trudering hier nochmal in Lautschrift: 4 x vor dem Tor, 2 Treffer.

Doch unsere Jungs fingen sich schnell. Sakfan mit herrlicher Flanke von rechts in der 68. Minute und Vincents stand in der Mitte über allen und nickte ein zum 2:4. Damit waren die  Verhältnisse hier wieder ein wenig zu Recht gerückt.

Die letzte Chance hatte dann Lorik in der letzten Minute. Nach Flanke von Vincents über rechts setzte er den Kopfball knapp am Tor vorbei.

Damit war Schluss. Schwer einzuschätzen, was dieser Test aussagt, denn Trudering war über weite Strecken dieses Spiels schon sehr schwach. Oder haben unsere Jungs ihnen nur nicht mehr gestattet?

About the Author: