U17 wird Sensations-Zweiter bei den Oberbayrischen Hallenmeisterschaften

Unsere U17 qualifizierte sich in der Vorrunde in Anzing am 01.12. als ungeschlagener Tabellenzweiter mit nur einem Gegentor in 6 Spielen für das Finale der Kreismeisterschaften München auf dem Weg zum Oberbayrischen Finale.Bereits diese Leistung war mit 5 Siegen und einem Unentschieden gegen diverse Kreisklasse- und Kreisliga-Teams sehr stark.

Am 15.12. war das große Kreis-Finale in Unterschleißheim. Gegner waren das BOL-Team von Milbertshofen, das Kreisligateam aus Karlsfeld, die Kreisklasse-Mannschaften von Lohhof, Ludwigsvorstadt und Aubing sowie der „Wunderjahrgang 2004“ des SC Arcadia. Bereits im ersten Spiel gegen das KK-Team aus Aubing konnten wir mit einem 2-0 Sieg ein Zeichen setzen. Das nächste Spiel gegen Arcadia gewannen wir mit einem Lucky-Punch 10 Sekunden vor Schluß mit 1-0, auch das ist eine Qualität, ein Spiel so spät zu entscheiden. Gegen die Kreisligisten aus Karlsfeld kamen wir leider mit 0-4 unter die Räder – gegen die sehr schnellen und massiven Konterattacken waren wir in diesem Spiel einfach überfordert. Gegen den späteren Sieger Ludwigsvorstadt zeigte unser Team eine gute Partie – konnte aber trotz einiger Chancen keine Tore erzielen. So verloren wir mit 0-2 nachdem wir gezwungen waren, in den letzten beiden Minuten alles oder nichts zu spielen. Wiedergutmachung war dann aber schnell möglich – Lohhof konnten wir dominieren und mit teils spektakulären Toren 4-1 abfertigen. So kam es dann im letzten Spiel gegen die BOL-Mannschaft von Milbertshofen zum Showdown um Platz 2. Unsere Defensiv- und Konterstrategie ging auf – wir konnten früh mit 1-0 in Führung gehen und gaben Milbertshofen ausser ein paar Verzweiflungsschüssen keine Torchance.

Gespielt haben bei diesem erfolgreichen Event für uns: Robin (Torwart), Malte (Spielführer), Rapha, Bene, Moritz, Yared, David, Elvis, Balthasar, Yannik und Aleks (mit 4 Toren zweitbester Torschütze im Finalturnier).

Fazit: Platz 2 – eine überragende Leistung unserer U17 auf höchstem Niveau. Unsere Spieler waren enttäuscht, natürlich wären Sie gerne als Sieger in das Oberbayern-Finale mit Bayern, 1860, Unterhaching und Co. gefahren. Aber Jungs – 4 Siege und 2 Niederlagen sind auf diesem Top-Level mehr als Ehrenwert. Und wenn der Kreisjugendleiter München bei der Siegerehrung den FC Phönix als „sympathischste aller Mannschaften in den letzten 2 Wochen mit erfrischender Spiellaune“ lobt, haben wir wohl viel richtig gemacht. Eure Trainer sind sowas von Stolz auf Euch – so sollten Phönix-Mannschaften auftreten – sportlich und charakterlich einfach top!

 

 

 

 

 

 

About the Author: