Siegesserie der U17 (B1) in der Halle

Eine großartige Hallensaison 2017/2018 spielt aktuell unsere B1-Jugend (U17). In der Qualifikation zur Oberbayrischen Hallenmeisterschaft wurde die Mannschaft sehr guter Dritter vor allen Kreisliga- und Kreisklasse-Teams, nur von den zwei Tabellenführern der Bezirksoberliga, Ismaning und Heimstetten geschlagen. Eine unglückliche 0:1-Niederlage in der letzten Minute gegen Heimstetten verhinderte den Einzug in die Finalrunde, mit einem Unentschieden

Samir Merdanovic neuer Trainer beim FC Phönix München e.V

Anfang Oktober hat Samir Merdanovic das Amt des Trainers der 1. Mannschaft des FC Phönix München e.V  im Team mit Munib Mujezinovic übernommen. Samir und Munib treten damit die Nachfolge von Bozo Peric und Kay Horky an, die in der Übergangszeit nach dem Abschied von Davor Mucic die 1. Mannschaft trainiert haben. Für die kurzfristige

Davor Mucic ist nicht mehr Trainer der 1. Mannschaft des FC Phönix München e.V

Einvernehmlich haben Davor Mucic und die Vorstandschaft des FC Phönix München e.V beschlossen, das Davor Mucic sein Amt als Trainer der 1. Mannschaft aus persönlichen Gründen niederlegt. Davor Mucic hat vor fünf Jahren die 1. Mannschaft des FC Phönix München e.V auf einem Abstiegsplatz als Trainer übernommen und den Kader seitdem kontinuierlich, systematisch und zielorientiert

Punktgewinn wäre verdient gewesen

Nachdem die 1. Herrenmannschaft des FC Phönix beim Ligaauftackt am 23. Juli in Penzberg mit einem 1:1 Unentschieden im Gepäck die Heimreise angetreten hatte, wollte die Mannschaft natürlich das Heimspiel gegen den nächsten Aufsteiger gewinnen. Der Gegner am Donnerstagabend war Herakles München. Die Spieler um Trainer Davor Mucic waren gewarnt, hatten die Neulinge in der

Testspiele und Vorfreude auf die neue Saison.

Sieg gegen Schwabing. Der Saisonauftakt in der Bezirksliga Süd steht kurz bevor. Trainer Davor Mucic und sein Team haben zunächst noch einige Freundschaftsspiele im Terminkalender stehen. Das Erste wurde am 30.06. mit 5:4 gg. den FC Schwabing gewonnen. Die Torschützen für die Kicker aus dem Münchner Osten waren Valter Amaral (2), Dusko Mitrovic (2) und

KNIPSER MEHMET IRMAK TRIFFT ZUM SIEG

FC Phönix München - Erneut konnte Phönix in diesem spannenden Münchner Derby den dritten Tabellenplatz verteidigen. So richtig Stimmung kam kurz vor der Pause auf: In der 43. Minute erzielte Denis Knezevic das 1:0 und nur wenig später gelang Matthias Danzer der Aubinger Ausgleich. Die Vorentscheidung fiel in der 64. Minute mit dem 2:1 durch

MTV nur mit knapp zehn gefährlichen Minuten

MTV Berg - Die Bezirksliga-Fußballer des MTV Berg treten im Tabellenkeller weiter auf der Stelle. Am Sonntag verlor das Team von Trainer Philipp Obloch trotz großer Aufholjagd mit 2:3 (0:2) beim Tabellenvierten FC Phönix München. Obloch war danach besonders mit dem viel zu passiven Auftreten seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit nicht zufrieden, zeigte sich

SCHLACHTER UND CAN TREFFEN BEIM 2:1-SIEG

Der Heimsieg gegen Pasing hat den Phönix-Akteuren wohl neues Selbstvertrauen eingeflöst Nach dem zweiten Dreier in Folge hat das Team von Trainer Davor Mucic den Anschluss an das obere Tabellendrittel geschafft. Beide Teams hatten jede Menge gute Tormöglichkeiten, aber effektiver zeigte sich die Gäste aus Berg am Laim. Klaus Schlachter (27.) und Satuk Can (58.)

PHÖNIX GEWINNT OST-WEST-DERBY GEGEN PASING

FC Phönix München - Beide Teams erlebten zuletzt eine sportliche Berg- und Talfahrt. Wobei den Pasingern die viele personellen Ausfälle zu schaffen machen. Bis zur Pause fielen in dem Münchner Ost-Westderby keine Treffer, aber die Kontrahenten hatten einige Tormöglichkeiten. Nach dem Wechsel bestimmten die Gastgeber zuerst die Partie. Zan Jerant (58.) und Satuk Can (83.)

Einen knappen Sieg konnte Phönix München beim TSV Neuried erringen.

Aus der "Fussball Vor Ort" Die Neurieder können gegen Phönix einfach nicht gewinnen, auch diesmal hatte der „Angstgegner“ die Nase vorn. Sehr zum Ärger von TSV-Trainer Davide Taurino: „Das war ein typisches 0:0-Spiel, wenn wir gewinnen, wäre es auch verdient gewesen.“ Dabei war die Partie recht chancenarm, die meisten Kombinationen endeten an der Strafraumgrenze. Die