2. Punktspiel bei RW Oberföhring am 29.09.2018

Folgende Jungs nahmen teil:

Benny – Nicolas H. – Tim –  Nico  – Benno –  Melvin – Tolga – Milto – Felix – Tolga –  Eliah – Lorik – Alexandru

Coach: Rik Jan Duivenvoorde

Nach dem Unentschieden im ersten Spiel waren unsere Jungs heute zu Gast bei Rot Weiß Oberföhring. Zu Beginn kamen die Gastgeber deutlich besser ins Spiel und so war die Führung in der 10. Minute fast schon eine logische Konsequenz. Irgendwie hatten unsere Jungs dieses Signal offensichtlich gebraucht, denn danach wurde unser Spiel besser. In der 18. Minute hat Evan den Ausgleich per Strafstoß auf dem Fuß, scheiterte aber am Torwart. Mit dem schönsten Spielzug bisher fiel dann doch der Ausgleich. Eliah spielte auf der linken Außenbahn zu Evan, der Lorik vor dem Tor mustergültig bediente und der erzielte das 1:1 (21. Minute). Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte begann für Phönix richtig schlecht, als Benny in der 36. Minute zwar einen Schuss noch parieren konnte, gegen den Kopfball des Abprallers hatte er keine Chance. Unsere Jungs arbeiteten nun energisch nach vorn, taten sich aber schwer bis zur 53. Minute, als Alexandru nach einem langen Ball allein vor dem Torwart war und diesen zum 2:2 überspielte. Alexandru machte dann per Doppelschlag eine Minute später die Führung klar, als er einen Abspielfehler des Oberföhringer Torwarts dankend zum 2:3 nutzte. Die Gastgeber wollten sich natürlich dadurch nicht geschlagen geben und es war einer Glanztat von Benny zu verdanken, dass die Führung in der 56. Minute Bestand hatte. Starker Auftritt dann von Eliah in der 61. Minute, als er sich an der linken Außenlinie durchsetzte, von dort Richtung Tor ging und im richtigen Augenblick auf Alexandru abspielte, der erneut zum 2:4 einnetzte. Plötzlich hatte man das Gefühl, dass bei Phönix nun alles klappte. In der 66. Minute wieder ein langer Ball auf Alexandru, der aus der eigenen Hälfte startete, sich den Gegenspieler vom Leib hielt und in richtiger Törjägermanier das 2:5 erzielte.

Den Schlusspunkt setzte dann Evan. Wieder ein langer Ball und auch Evan konnte den Abwehrspieler abschütteln und dann den Endstand von 2:6 herstellte. Natürlich war Alexandru mit seinen vier Toren hintereinander (wie ist nochmal die Steigerung von Hattrick?) der Matchwinner, wenn auch er beim allen Toren von seinen Mitspielern immer fein in Szene gesetzt wurde. Und es gewinnt (oder verliert) ja sowieso immer die ganze Mannschaft

About the Author: